Vier gewinnt!

Auch in diesem Jahr heißt es wieder „Viele Teams, viele Stäbe, ein Ziel“. Nach der gelungenen und erfolgreichen Veranstaltung im letzten Jahr – Firmenstaffel 2016, heißt es auch in diesem Jahr wieder: Vorbereitung ist (fast) alles. Dementsprechend sind unsere Mitarbeiter aus dem Orga-Team auch in diesem Jahr fleißig dabei für einen reibungslosen und erfolgreichen Ablauf zu sorgen.

Wir haben in diesem Jahr sieben Teams gemeldet, inklusive einem Mixed-Team und einem kompletten Frauen-Team. Erstmalig werden außerdem fünf unserer Läufer in diesem Jahr in der Sprint-Wertung an den Start gehen.

Um sowohl dort, als auch generell eine bestmögliche Leistung abrufen zu können, gehört natürlich Training, angemessene Vorbereitung und ausgewogene Ernährung dazu. Damit alle teilnehmenden Läufer über die wichtigsten Informationen genau Bescheid wissen, gab es im Mai bereits das alljährliche „Kick-Off“ Läufermeeting im Magdeburger Center. Neben dem Angebot des Lauftreffs, wurden die anwesenden Kollegen mit Informationen zu den Themen „Training“ und „Ernährung“ versorgt, sodass jeder in den verbleibenden Wochen das Beste aus sich herausholen kann.

Abgerundet wird die Trainingsvorbereitung für unsere Läufer mit der Möglichkeit einen Cardio Scan bei uns im Center machen zu lassen, auf dessen Basis sie mit entsprechenden Trainingsempfehlungen ausgestattet werden.

Außerdem findet natürlich, wie gewohnt, am Vorabend der Firmenstaffel die traditionelle Pastaparty statt, sodass am Wettkampftag alle Läufer „fit wie’n Turnschuh“ an den Start gehen können!

Firmenstaffel 2016

Firmenstaffel 2016

Cardio-Scan für die Firmenstaffel 2017

Cardio-Scan für die Firmenstaffel 2017

Shirtübergabe_2017

Shirtübergabe von Intersport Grosse 2017

Firmenstaffel 2016

by Sven

Zack, bumm, Firmenstaffel vorbei. Noch größer, noch besser, noch erfolgreicher, so kann man es zusammenfassen. Mit insgesamt acht Teams sind wir in diesem Jahr an den Start gegangen. Bei traumhaftem Wetter gaben unsere MitarbeiterInnen alles und der Einsatz hat sich bezahlt gemacht. Unsere rennenden Raketen vom „Sprint Team“ konnten in der Herren-Kategorie mit einer Zeit von 59m35s den 8. Platz belegen. Ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielten unsere Herren-, welche bei Zeiten um 1h21m sowie 1h26m einliefen, und Frauen-Teams, die bei 1h36m bzw. 1h45m das Ziel überquerten. Gratulation an dieser Stelle für die hervorragenden Ergebnisse, da hat sich sowohl die sportliche als auch die kulinarische  Vorbereitung (PastaParty am Vorabend) bezahlt gemacht.

Begleitet und angefeuert wurden die Teams von unseren Mitarbeitern, welche zum einen via Twitter über die Veranstaltung berichteten und zum anderen an verschiedenen Stellen auf der Strecke positioniert waren, unsere LäuferInnen mit Wasser versorgten und in Einzelfällen auch bis zum Ziel läuferisch begleiteten.

Bis zum nächsten Jahr. Dann werden wir auch in der Sprint-Wertung angreifen.

PS: Ergebnisse für unsere Startnummern 472-479 findet ihr hier.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Der Countdown läuft…

ITisAbountMakingIdeasRun….in ca. 4 Wochen ist es wieder soweit und es heißt im Center „Ein Team, ein Stab, ein Ziel“ – Die Firmenstaffel 2016 steht vor der Tür.

Schon im Vorfeld fand und findet hier im Center einiges an Organisation statt. Das Center-Organisationsteam besteht dieses Jahr aus fünf Kollegen, die sich u.a. um die Akquise der Läufer und Ersatzläufer, die Anmeldung zum Event, sowie die Information und Koordination der Freiwilligen kümmern. Waren wir letztes Jahr noch stolz darauf, dass wir ein Frauenteam an den Start schicken konnten, sind wir dieses Jahr stolz darauf, dass wir sowohl ein Herren- als auch ein Damenteam mehr als letztes Jahr haben. So kommen wir also auf insgesamt 7 Teams.

Leider kann das Organisationsteam bei noch so guter Planung nicht den Muskelaufbau und ausreichend Puste der einzelnen Läufer sicherstellen. Aus diesem Grund haben wir uns spontan entschieden, uns professionelle Hilfe  von Simon Schröder (NaturImPuls) zu holen. In einem kurzen Vortrag während unseres traditionellen Läufermeetings hat er alle Läufer über Do‘s and Don’ts beim Lauftraining und generell zur Vorbereitung informiert. Auf interaktive Weise ging er auf die Bedürfnisse der einzelnen Trainingsfortschritte unserer Läufer ein und motivierte sogar die Kollegen, die sich per Telefon zum Meeting zuschalten ließen, sich aktiv am Vortrag zu beteiligen. – Lieber Simon auch auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank für dein Engagement! –

Da die Vorbereitung auf den Lauf also nun in den Händen der Läufer liegt, bleibt für uns nur noch die Organisation von genügend Streckenposten, die unsere Läufer während des Laufes anfeuern….

– To be continued –

„hierbleiben“, die Zweite

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

seit meinem letzten Beitrag ist mittlerweile etwas mehr als ein Jahr vergangen und ich habe in der Zwischenzeit viel dazulernen und weitere Erfahrung sammeln können. Nachdem ich Center-seitig den Firmenstaffellauf mit vorbereiten durfte, habe ich mich im Sommer damit beschäftigt meine fachlichen Kenntnisse zu erweitern und mich dafür im Bereich der Web-Anwendungen eingearbeitet. Da mein Projekt im September diesen Jahres zu Ende ging, WP_20151120_15_51_37_Pro.jpgkonnte ich sogleich die Gelegenheit beim Schopf packen und mein frisch erworbenes Wissen im neuen Projekt anwenden und darüber hinaus weitere wertvolle Erkenntnisse sammeln.

Nachdem dort der Einstieg reibungslos verlaufen ist, hatte ich auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit bekommen, unseren Stand auf der hierbleiben-Messe zu betreuen. Dabei konnte ich zum einen von der Vielseitigkeit meiner Arbeit berichten und zum anderen von meinem größeren Erfahrungsschatz profitieren, indem ich noch besser auf Interessenten, die mit Fragen bezüglich eines Quereinstiegs auf mich zukamen, eingehen und somit etwaige Hürden abbauen konnte. Da dies für uns eine Recruitingveranstaltung war, hoffe ich, dass ich einen Beitrag dazu leisten konnte, dass sich der ein oder andere für uns entscheidet. Sollte dies noch nicht gereicht haben, kann ich darüber hinaus berichten, dass bei uns Ideen der Mitarbeiter aufgegriffen und gefördert werden.

Auf der Messe kam mir die Frage, wie man neuen Mitarbeitern, die zum Berufsstart erst nach Magdeburg ziehen müssen, den Start in der Stadt erleichtern kann? Fragen, die bspw. den Umzug betreffen („Wo sind Meldeämter zu finden?“, „Gibt es Onlinetermine?“), ggf. organisieren einer Kita oder aufzeigen von Parkmöglichkeiten in Arbeitsplatznähe sind nur einige von vielen Punkten. Zusätzlich ist es auch von Vorteil, zu wissen, was man wo in seiner Freizeit in Magdeburg unternehmen kann. Denn gerade in einer fremden Stadt ist es anfangs nicht einfach sich zurecht zu finden. Daher sind wir im Moment bemüht, von unseren Mitarbeiten wertvolle und nützliche Informationen zu verschiedenen Kategorien zu sammeln und sie zeitnah unseren zukünftigen neuen Mitarbeitern konsolidiert zur Verfügung zu stellen. Dies sind nur einige Dinge, die hier passieren, um den Mitarbeitern ein angenehmes Arbeitsklima und -umfeld zu ermöglichen. Stay tuned …