Veranstaltungsübersicht 2019

Wir sind regelmäßig für euch auf Messen und Veranstaltungen unterwegs, um uns vorzustellen und mit euch, als potenzielle Mitarbeiter, in Kontakt zu kommen. Heute geben wir einen Ausblick auf die ersten Veranstaltungen des Jahres.

Ihr habt zu den Terminen keine Zeit? Kein Problem, dann haltet doch weiter Ausschau nach kommenden Terminen auf unserer Website oder kommt uns vor Ort besuchen. Am 13. Februar könnt ihr z.B. an unserem Interviewtag@IBM in Magdeburg teilnehmen, Jobinterviews führen und euer Wissen bei einem kleinen Hackathon anwenden. Wir freuen uns auf euch!

Veranstaltung

Ort

Zeit

Interviewtag@IBMIBM Client Innovation Center Germany GmbH | Universitätspl. 12, 39104 Magdeburg 13.02.2019
Jobvector Career Day MünchenMVG Museum | Ständlerstraße 20, 81549 München 19.02.2019
IT-Jobtag München Nemetschek Haus | Konrad-Zuse-Platz 1, 81829 München 16.05.2019
IT-Jobtag Frankfurt
IHK Gebäude am Börsenplatz | Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt
23.05.2019
VHK-Karriere-Forum Langen„IT + MB/Automotive“
Neue Stadthalle Langen | Südliche Ringstraße 77, 63225 Langen (Hessen)
29.05.2019
e-fellows.net IT Day Frankfurt Haus am Dom | Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main 08.11.2019

Wir beantworten gerne eure Fragen zu beruflichen Einstiegsmöglichkeiten bei uns im Unternehmen! 😉

Advertisements

Frohes neues Jahr!

Wir starten motiviert in das neue Jahr und lassen 2018 hinter uns. Nach unserem Jahresrückblick sehen wir in eine Zukunft mit spannenden Themen, großen Plänen und aufregenden Herausforderungen. Wir wollen jedoch nicht zu viel verraten. 😉

Für den Moment wünschen wir euch weiterhin schöne Winterferien, erholsame Tage und einen guten Start ins neue Jahr.

Das Jahr 2018 im Rückblick

Was für ein fantastisches Jahr 2018!

Wir sagen danke an alle Input-Lieferer, Autoren, Über-die-Grammatik-Gucker, Vor-der-Kamera-Steher, Fotografen und mehr; und natürlich geht ein herzlicher Dank an alle Follower, die gut finden, was wir schreiben und stetig mehr von uns und dem IBM Client Innovation Center lesen wollen.

Wir haben viel erlebt, gefeiert und geschult. Von MINTLOOK, über Girls-Day, hin zu ELA, dem Data Science Bootcamp, Sommerfest und Weihnachtsfeier, unser Blog stand nie still.

So ein Jahresende ist aber außerdem prädestiniert für eine einschlägige Statistik. 😉 Wir haben fleißig gezählt, Viewer-Zahlen ausgewertet und sind zu folgendem Ergebnis gekommen.

Das sind unsere 10 beliebtesten Blogartikel im Jahr 2018:

  1. ELA, ACE und vieles mehr… Was es bedeutet, eine Führungskraft im CIC zu werden
  2. Das CIC-Buddy-Programm
  3. Data Science Bootcamp
  4. Job des Monats – DevOps Engineer
  5. 5 Jahre IBM Client Innovation Center – Ein Blick zurück
  6. Wer bist du und was machst du hier?
  7. Job des Monats: IT-Architekt
  8. Scrum in der Praxis: Teil 3, die Retrospektive oder Lego-Duplo am Arbeitsplatz
  9. Die Magdeburger Weihnachtsfeier 2018
  10. Wer bist du und was machst du hier?

Dieses Jahr haben wir außerdem unser 5-jähriges Jubiläum gefeiert, bei dem die Kollegen der ersten Stunde nicht fehlen durften. Wir haben sie interviewt und in Erinnerungen schwelgen lassen. In unserem YouTube-Account findet ihr die Ergebnisse davon. Als Kostprobe ist hier unser neuestes Interview mit Frank.

Doch zum Abschluss des Jahres wünschen wir uns wieder Feedback von euch, unseren Followern. Was hat euch gefallen, von was oder wem wollt ihr mehr lesen und nicht zu vergessen, was können wir verbessern, um euch mehr zu erreichen? Schreibt uns Kommentare, Mails oder diskutiert mit uns auf Facebook. Wir freuen uns über jede Rückmeldung, denn wie heißt es doch so schön: „Stillstand bedeutet Rückschritt.“ 😉

DIY-Geschenke für Weihnachten

Für alle, die noch nicht alle Weihnachtsgeschenke zusammen haben gibt es heute einige Tipps aus der CIC Bastelstube. Letzte Woche haben wir ein Familienbastelnachmittag veranstaltet, zu dem der CIC Nachwuchs verschiedenste DIY-Ideen ausporbieren konnten. Das heißt, alle Tipps können gern mit den Kleinen zusammen ausporbiert werden.

Für die erste Anleitung ist alles was ihr braucht

  • eine alte Zeitung oder ein Buch,
  • Kleber,
  • Stifte,
  • eine Schere und
  • eine Karte.

Ihr schneidet aus einem Buch Kreise aus, die später Weihnachtskugeln darstellen sollen. Diese klebt ihr auf die Karte und verziert sie mit „Aufhängungen“. Fertig ist eine selbstgebastelte Weihnachtskarte, die keine Mutti ablehnen kann. 😉

Unser zweiter Tipp zum Selberbasteln ist ebenfalls Deko aus Buchseiten. Ihr braucht dazu folgendes:

  • eine alte Zeitung oder ein Buch,
  • eine Schere,
  • eine Nadel,
  • Faden und
  • eine Tannenbaum-Schablone.

Mit der Schablone schneidet ihr mehrere Weihnachtsbäume aus den Buchseiten aus und näht sie zusammen zu einer Girlande. Vergesst die Knoten nicht, damit die Bäume auch an Ort und Stelle bleiben.

So langsam kommt das Weihnachtsfeeling bei uns an, beginnend mit der Weihnachtsfeier und dem nun geschmückten Center samt Mitarbeiter-Adventskalender, freuen wir uns auf die nächste Woche und auf erholsame Tage mit den Liebsten.

Ihr habt noch weitere Basteltipps für uns? Dann schreibt uns doch ein Kommentar oder eine Facebooknachricht.

Die Magdeburger Weihnachtsfeier 2018

Ist schon wieder ein Jahr rum? Mir kommt es so vor als sei unsere letzte Weihnachtsfeier höchstens acht Monate her. 😛

Doch Spaß beiseite. Die Magdeburger Weihnachtsfeier im Ratswaage Hotel war ein gelungener Abend. Am 6. Dezember fanden sich die Kollegen zunächst zum Begrüßungsgetränk ein und suchten sich einen der ~200 Plätze aus. Anschließend gab es eine motivierende Rede unseres Geschäftsführers Jörg, der neben Erfolgen dieses Jahres auch unsere Mitglieder in den CIC-internen Teams für ihr Engagement ehrte, beispielsweise das Diversity-, Event- oder Buddy-Team. Außerdem kürten wir  unsere Gewinner der CIC Summergames und haben die „Sockenfrage“ mal ungeklärt gelassen.

Nach Jörgs Rede wurde schließlich das Buffet eröffnet und die Feier bekam musikalische Untermalung durch die Band „Phil-man“. Danke an die beiden! Ihr habt die Tanzfläche ordentlich gefüllt.

Doch nun zur Überraschung des Abends. Das Organisationsteam der Weihnachtsfeier hat uns unsere eigene Photobox gebaut und natürlich gibt es hier eine sorgsam ausgewählte Kostprobe der kreativsten Fotos.

Wer bist du und was machst du hier?

Heute wollen wir eine Kollegin vorstellen, an der keiner von uns vorbei kommt. Christine, unsere gute Seele am Empfang. Im Interview erzählt sie uns von ihren täglichen Aufgaben und Routinen.

Hallo Christine, erzähl uns doch kurz etwas von dir. Seit wann bist du schon im Center angestellt?

Ich bin Mutter von drei Kindern und gelernte Kauffrau für Bürokommunikation. Ich habe im August 2016 im Center in Magdeburg angefangen und werde nur ab und an während des Urlaubs oder bei Krankheit durch eine andere Kollegin vertreten. Jeder, der also im Center anfängt oder Projekte vor Ort besucht, sollte mich mindestens ein Mal gesehen haben, z.B. bei der Herausgabe der Ausweise.

Das heißt also, du bist die erste, die unsere New Hires begrüßt?

Im Grund schon. Sie bekommen von mir ihre Centerausweise und erfahren wo ihr Onboarding stattfindet, da ich außerdem die Meeting- und Schulungsräume verwalte.

Und für welche Probleme bist du außerdem die erste Ansprechpartnerin?

Da gibt es einige Dinge. Zum Beispiel müssen sich die Kollegen ihre Kaffeebohnen bei mir abholen.Außerdem können sie gern bei Druckerproblemen auf mich zukommen oder fehlendes Büromaterial melden.

Und was gehört noch zu deinem Aufgabengebiet, was nicht unmittelbar mit dem Mitarbeiter zu tun hat?

Ich bin z.B. für ankommende Telefonate und Briefe/Pakete zuständig. Und natürlich muss auch mal etwas zur Post gebracht werden. Ansonsten unterstütze ich bei Centerveranstaltungen oder kontrolliere gemeldete Sicherheitsalarme.

Insgesamt achte ich einfach darauf, dass alles gut koordiniert ist und versuche Probleme aus dem Weg zu schaffen.

Das klingt nach einer Menge Abwechslung und fordert bestimmt manchmal gute Nerven.

Auf jeden Fall sagen wir Danke, dass du uns einen Einblick in deinen Alltag gegeben hast und, dass du das Chaos bei so vielen Kollegen und immer neuen Herausforderungen klein hältst.

Ich danke für das Interview. Bis dann.

Job des Monats: Mobile Developer

In unserer Rubrik „Job des Monats“ stellen wir euch einmal im Monat CIC Mitarbeiter/ innen und ihre aktuelle Jobrolle vor. Auf unserer Homepage findet ihr passend dazu aktuelle Stellenangebote an unseren verschiedenen Standorten. Vielleicht ist ja auch euer Traumjob dabei?

Heute stellt uns unser Werkstudent Markus den „Job des Monats“ November – Mobile Developer – vor. Er ist seit 2017 im Center und von der Praktikanten- in die Werkstudentenrolle geschlüpft. So kann er seine Leidenschaft „Mobile Development“ schon während des Studiums leben.

Kannst du uns kurz etwas zu deiner Person sagen?

Hallo, mein Name ist Markus und ich studiere an der Otto-von-Guericke-Universität Informatik im Bachelor und schreibe gerade an meiner Abschlussarbeit.

Wie lange bist du bereits im Center und in welcher Rolle hast du hier im Center begonnen?

Ich habe im Oktober 2017 als Praktikant im Bereich Mobile Development hier im Center begonnen.
Da ich die Arbeit, Erfahrungen und Kollegen in diesem halben Jahr sehr wertschätzen gelernt habe, setzte ich nach erfoglreichem Praktikumsabschluss meine Arbeit, nun jedoch als Werksstudent, fort.

Welche Jobrolle hast du derzeit inne?

Ich bin als Mobile Developer im Android-Bereich tätig.

Was muss man an Kenntnissen mitbringen, um diese Rolle ausführen zu können?

Als ich in dieser Jobrolle anfing waren meine Kenntnisse im Mobilebereich aufindividuelle App-Projekte, sowie auf die Programmiererfahrungen während des Studiums beschränkt. Trotz dieser geringen Erfahrungen im Mobilebereich war eskein Problem mich in neue Aufgaben einzuarbeiten. Dies lag unter anderem an der offenen und hilfsbereiten Art meiner Kollegen. Es ist nicht von Nöten tiefe Vorkenntnisse im Mobilebereich vorweisen zu können, obwohl ein reges Interesse an Mobile-Themen nützlich ist.

Hattest du schon immer vor in dieser Rolle zu arbeiten?

Da mich das Erarbeiten und Einarbeiten von und in Gesamtkonzepte der Softwareentwicklung, sowie die Bereitstellung von kundenorientierten Lösungen sehr interessiert und Mobile Development all diese Interessen vereint, lag eine Beschäftigung in diesem Bereich sehr nah. Glücklicherweise konnte ich auch direkt als Mobile Developer im CIC anfangen.

ibm-client-innovation-center-mobile-developer

Was gehört zu den täglichen Aufgaben und Verantwortungen, die diese Rolle mit sich bringt?

Zu meinem täglichen Aufgabenbereich gehört die Analyse und Beseitigung von Fehlern im Quellcode sowie die Implementation neuer Appfeature. Desweiteren ist Recherche und Vorbereitung zur Erstellung neuer Funktionalität ein weiterer Teil meines Aufgabenbereichs.

Welche Technologien unterstützen dich bei deiner täglichen Arbeit?

Bei der Durchführung meiner täglichen Arbeit unterstützen mich Technologien wie Android Studio zur Programmierung in Java und Kotlin, sowie SourceTree und GitLab zur Versionsverwaltung.

Welche Möglichkeiten gibt es hier im Center, die dir eine Weiterentwicklung in dieser Rolle ermöglicht? Hast du eventuell schon einige wahrgenommen?

Das CIC unterstützt einen dabei in vollem Maße. Hier besteht die Möglichkeit neue Kenntnisse zu gewinnen und diese durch eine Zertifizierung im weiteren Berufsweg nutzen zu können. Auch nicht zertifizierte Weiterbildungen von Programmiersprachen bis zu Design können über das Center durchgeführt werden.
Ich selber habe bis jetzt nur wenige Kurse in Anspruch genommen, da ich mir durch die Arbeit selbst neue Kenntnisse angeeignet habe.

Wenn du die Gelegenheit bekommen würdest, für einen Tag/eine Woche in eine andere Rolle zu schlüpfen: Welche wäre das und wieso?

Ich würde die Rolle des Application Architects wählen, da ich mich wie ich bereits erwähnte für das Gesamtkonzept der Softwareentwicklung interessiere und in dieser Rolle die Erstellung des Gesamtkonzeptes im Vordergrund steht.