Karriere + Kind? Na klar!

Hallo Stefanie, vielen Dank, dass wir dich interviewen und etwas über deinen Arbeitsalltag erfahren dürfen. Könntest du dich unseren Lesern kurz vorstellen?  

Hi, ich bin Steffi, 33 Jahre alt, habe 2 Kinder und bin seit 2016 als Software-Entwicklerin hier im Center.

Ich habe mal Bioinformatik studiert und mein Studium 2013 abgeschlossen. Danach führte mich ein kurzer Weg ins akademische Umfeld, von dem ich aber schnell feststellte, dass ich mich da nicht wohl fühle.

Mein Weg führte mich weiter nach Magdeburg, allerdings noch nicht gleich ins CIC, sondern erstmal zu Ferchau. Ich war als Software-Entwicklerin mit C++-Schwerpunkt im Bereich GUI-Entwicklung tätig. Kurz nach meiner ersten Elternzeit dann erfolgte der Wechsel zu IBM.

Wie sieht denn dein bisheriger Werdegang im Center aus, hast du einen klassischen Weg verfolgt?

Ich bin seit 2016 als Software-Entwicklerin hier im Center in Magdeburg. Ursprünglich als C++-Entwicklerin ins Projekt gekommen, hat sich im Laufe der Zeit der Schwerpunkt auf Java verlagert, worüber ich allerdings nicht unbedingt traurig bin. 😉

Ich bin gleich zu Beginn meiner Zeit hier in einem agiles Entwicklungsteam gelandet und habe im Center die agile Softwareentwicklung kennen und lieben gelernt.

Nun bist du ja seit einigen Monaten eine CIC Mutti, d.h. hast während deiner Arbeit bei uns ein Kind bekommen und bist frisch aus deiner Elternzeit zurück. Wir würden gern wissen, wie du nun das Arbeiten empfindest. Hat sich viel für dich verändert? 

Da das ja mein zweites Kind ist, wusste ich schon was auf mich zu kommt. 😉 Aber mit zwei Kindern ist es doch noch etwas anstrengender geworden. Zumal ich ja auch nicht aus Magdeburg komme und Pendlerin bin. Da wird die Zeit in der Woche, die man mit den Kindern hat, schon sehr knapp.

Nichtsdestotrotz habe ich mich sehr darauf gefreut, nach der Elternzeit wieder arbeiten zu gehen und daran hat sich auch nichts geändert. Ich arbeite wirklich sehr gerne hier.

In wie weit hat dich das Center beim Wiedereinstieg unterstützt?

Natürlich muss man sich nach der langen Abwesenheit erst einmal wieder ins Projekt einarbeiten und dabei haben mich meine Kollegen wirklich super unterstützt.

Ich bin direkt wieder voll eingestiegen, es gibt aber auch die Möglichkeit der Teilzeit.

Flexible Arbeitszeiten und auch die Möglichkeit auf Home Office sind gerade für mich als Pendlerin sehr wichtig. So schaffe ich es zum Beispiel einen Kinderarzttermin wahr zu nehmen und danach trotzdem noch meine Arbeit zu schaffen.

Hat sich etwas an deinem Karrierepfad geändert oder kannst du weiterhin deinen Weg verfolgen? 

Ich kann meinen Weg weiter verfolgen und habe alle Möglichkeiten mich weiterzuentwickeln. Die Tatsache, dass ich Kinder habe, spielt dabei meiner Erfahrung nach kein Rolle. So habe ich zum Beispiel direkt nach dem Wiedereinstieg hier die Chance bekommen und wahrgenommen Teamleiter zu werden.

Gibt es trotz allem etwas, was verbessert werden könnte?  

Bei vielen Arbeitgebern gibt es heute eine Zuzahlung zum Kita-Platz. Das ist eine Sache, die mir hier fehlt und ich mir wünschen würde.

Wie siehst du deine Zukunft im CIC? Hast du einen Plan für die nächsten Jahre?

Für mich auf dem Plan steht als nächstes die OCA -Zertifizierung, die ich vor der Elternzeit nicht mehr geschafft habe.

Außerdem will ich das Center als Trainer im Bereich Agile unterstützen und habe auch schon erste Schritte in diese Richtung gemacht. 

Vielen Dank, Steffi, dass du uns von deinem Alltag als Software-Entwicklerin und CIC Mutti berichtet hast. Wir freuen uns immer wieder über frischen Center-Nachwuchs und wünschen euch alles Gute und eine schöne Zeit. 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.