Zwei Mädels, drei Monate und jede Menge spannender Einblicke in die IT-Welt.

Das MINTlook-Programm ist ein Projekt, welches ausschließlich für junge Frauen angeboten wird, die sich für den Bereich Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technick interessieren. Bei diesem Programm werden drei direkt aufeinander folgende Praktika von jeweils drei Monaten Dauer in unterschiedlichen Unternehmen absolviert. Eines der Unternehmen ist dabei das IBM Client Innovation Center Germany, wo wir, Xenia und Lea, im September starten durften. Neben dem Praktikum besuchen wir einmal  in der Woche die Hochschule in Brandenburg und nehmen an Vorlesungen und Übungen teil, um die Studieninhalte kennen zu lernen. Bei den zwei weiteren Unternehmen handelt es sich um die Berliner Verkehrsgesellschaft (BVG) sowie OHST Medizintechnik in Rathenow.

mintlook3

Xenia und Lea

Wie sind wir zum MINTlook Projekt gekommen?

Da wir uns beide unsicher bei der Berufs-/ Studienwahl waren, sind wir über Berufsmessen sowie durch die Argentur für Arbeit auf das Programm aufmerksam geworden. Außerdem konnte man sich im Vorfeld, bei dem „Tag der offenen Tür“ an der Technischen Hochschule Brandenburg (THB) über die Studiengänge und Studieninhalte informieren.

Was sind unsere Aufgaben im CIC?

Da wir noch keine Vorkenntnisse im Programmieren hatten, wurde uns die Programmiersprache Java zu Beginn mit dem Programm Java.kara näher gebracht. Danach haben wir ein eigenes Projekt bekommen, bei dem wir eine mobile Webseite programmieren sollen. Seit 5 Wochen arbeiten wir nun schon daran und hoffen, dass wir bis Ende November die Webseite präsentieren können.

Was gefällt uns besonders gut im CIC?

Von den Projektleitern bekommen wir jederzeit Unterstützung. Trozdem arbeiten wir, so gut es geht, selbständig. Wir dürfen unsere Areitszeiten flexibel einteilen. Zudem wird uns von allen Seiten Hilfe angeboten und die Atmosphäre ist sehr angenehm und kollegial.

Gibt es Punkte, die wir uns anders vorgestellt haben?

Wir hätten nicht gedacht, dass wir die Möglichkeit haben, so viel selbstständig zu arbeiten und in so viele Projekte Einblick zu bekommen. Außerdem waren wir positiv überrascht, dass wir nicht nur einen Ansprechpartner haben, sondern fünf. Sehr gut fanden wir auch den Zeitplan, den wir zu Beginn des Praktikums bekommen haben, sodass man wusste, was einen erwartet. Wünschenswert wäre eine Kooperation mit einem Wohnungsanbieter, da sich die Wohnungssuche für drei Monate äußerst schwierig gestaltet.

Was nehmen wir generell aus der Erfahrung im CIC mit?

Innerhalb der letzten Monate haben wir nicht nur zahlreiche Projekte und einen Teil des Unternehmens kennen gelernt, sondern kleine Einblicke in unterschiedliche  Programmiersprachen bekommen.

Haben uns die Erfahrungen im CIC  bei der Berufs-/Studienwahlentscheidung schon helfen können?

Da noch weitere sechs Monate Praktikum vor uns liegen, können wir uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht festlegen. Allerding haben wir beide herausgefunden, dass wir auf jeden Fall im Bereich Technik/ IT bleiben wollen.

mintlook2

Lea und Xenia mit ihren Betreuern Mykyta, Sabina, Thomas & Jenny

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s