Von Workshops, Zertifikaten und neuen Rollen

By Jasmin

Ihr habt schon lange nichts mehr von mir gehört, oder? Irgendwie hat es sich nie ergeben, euch zu erzählen, in welchem neuen Projekt ich bin und was mich zu meiner jetzigen Rolle geführt hat. Es war eigentlich ganz einfach. Nachdem mein App-Entwicklungsprojekt zu Ende ging, habe ich mich neu orientieren wollen. Ich bemerkte schon während meines ersten Projekts, dass ich gerne Dinge organisiere, Strukturen schaffen möchte und prozessvernarrt bin. 😀 Also lag es auf der Hand, dass mich meine Interessen zum Project Management Office (PMO) führen. Ich unterstütze nun in einem „Cloud Managed Services“-Projekt und versuche Prozesse in das stetig wachsende Team zu bringen. 😉 Je größer ein Projekt ist, desto notwendiger werden Prozesse. Da kann der Projektleiter nicht die Zeit aufwenden und jedem neuen Kollegen z. B. Zugänge einrichten, durch die Projektdokumentation führen oder erklären wie das Ticketmanagementsystem funktioniert. Das übernehme ich dann und unterstütze den Project Lead außerdem in Data Security & Privacy-Themen und mit Dokumentationen.

Als PMO versuche ich mich natürlich auch weiterzubilden und hatte das Vergnügen an einer ITIL-Zertifizierung teilzunehmen. Die IT Infrastructure Library (ITIL) ist ein Referenzrahmen zum strukturierten Ansatz von IT-Service Management. Die Wichtigkeit dieser Strukturierung erkennend, treibt IBM das Framework als Entwickler, Reviewer und Nutzer weiter. Ich konnte meine Kenntnisse aus dem Training gleich anwenden und unser vom Projekt genutztes Ticketmanagementsystem auf ITIL-Prozesse umstellen. Dazu gehören beispielsweise Incident Mangement und Problem Management.

Doch das war nicht alles in den letzten Monaten. Da das Center in Sachen Diversity viele Veranstaltungen organisiert, konnten einige Kolleginnen als erste Versuchsgruppe an dem Workshop „Taking the Stage“ teilnehmen. Wir bekommen Soft Skills zum Thema „Präsentation der eigenen Person“ vermittelt und können uns Leadership-Qualitäten erarbeiten. Wir haben auf jeden Fall viel Spaß in dem Training, ändern die Perspektive, analysieren Situationen und festigen unsere neu erworbenen Skills mit diversen Übungen, die uns aus unserer Comfort Zone locken. 😉 Es wird also nie langweilig bei uns.

In dem Sinne verabschiede ich mich und melde mich wieder, wenn es neue Updates gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s