Marcel, der Champion

By Sven

CIC_MK

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

mit etwas Verspätung möchte ich euch über den Finaltag des Mario-Kart-Turniers berichten. Nachdem wir Anfang Februar mit acht Vorrundengruppen an den Start gegangen sind, war es Anfang April schließlich soweit. Der große Finaltag, inklusive der beiden Halbfinals, stand auf dem Programm.

Motivation.JPG

Im ersten Semifinale standen Sören, David, Marcel und Christian in Konkurrenz zueinander. Und es wurde ein packendes Duell aller Beteiligten. Nach acht von zwölf gefahrenen Rennen hatten die Akteure 83 bis 93 Punkte gesammelt, so dass in den letzten Rennen noch verbissener um jeden Meter gekämpft wurde. Im neunten und zehnten Rennen konnte Christian jeweils den Sieg für sich verbuchen und Marcel zweimal den dritten Platz. Diesen Vorsprung im Klassement ließen sie sich bis nach dem zwölften Rennen nicht mehr nehmen und zogen somit in das Finale ein. Das zweite Halbfinale hatte weniger Spannung zu bieten. Tafil und Sven hatten sich in der Tabelle zügig gegenüber Pauline und Sebastian abgesetzt und zogen souverän in die Endrunde ein.

Nach einer Pause von zehn Minuten, in der sich die Finalisten nochmal bei Brause erfrischen konnten, fiel schließlich der Startschuss zu den letzten 16 Rennen des diesjährigen CIC-Mario-Kart-Turniers. Marcel, der sich in den ersten vier Rennen je zwei Siege und zwei zweite Plätze erfuhr, übernahm souverän die Führung im Klassement, welche er mit drei weiteren Siegen in den Rennen fünf bis acht ausbaute. Da er in den letzten acht Rennen nichts mehr anbrennen ließ, wurde er somit der CIC-Champion 2016. Dahinter duellierten sich Tafil, Sven und Christian um Platz zwei. Dieser Kampf war bis zum letzten Meter spannend. In das letzte Rennen ging Sven als Dritter mit acht Punkten Rückstand auf Tafil an den Start. Das Rennen konnte er für sich entscheiden, doch musste er auf Tafil schauen, der als Sechster auf die Zielgerade einbog. Sven war schon voller Vorfreude, da diese Platzierung ihm den zweiten Platz in der Endabrechnung gesichert hätte. Tafil hatte als Item nur noch die Hupe. Da kein Gegner zu sehen war, setzte er sie einfach so ein und wurde dadurch vierter. Was im ersten Moment niemand bedacht hatte war, dass der Abschnitt auf zwei Etagen befahren werden konnte und Tafil zwei Gegner, die unter ihm fuhren, dadurch überholen konnte, sich Platz vier im Rennen und somit den zweiten Platz in der Endabrechnung mit einem Punkt Vorsprung auf Sven zu seiner Überraschung sichern konnte. Christian kam direkt nach Tafil ins Ziel und wurde in der Endabrechnung Vierter. Das Finalergebnis sah wie folgt aus und für die entsprechende Platzierung gab es auch ordentliche Preise (siehe Video):

  1. Marcel 214 Punkte
  2. Tafil 167 Punkte
  3. Sven 166 Punkte
  4. Christian 154 Punkte

Mit Marcel hat auch derjenige gewonnen, der über das gesamte Turnier die meisten Punkte (561) und Siege (24) eingefahren hat. An dieser Stelle noch einmal Gratulation für diese Leistung.

Siegerfoto.jpg

Weiterhin gilt der Dank auch unserem Management für den Support und das Bereitstellen der Location. Ebenso gebühren dankende Worte Frank und David für das Bereitstellen der Konsole bzw. Controller. Und last but not least ein riesen Dank an alle Teilnehmer und Zuschauer, ohne euch hätte das Turnier keinen Spaß gemacht!

Abschließend gibt es bei Facebook noch ein Review aus Spielersicht von Markus. Viel Spaß. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s