Firmenstaffel 2.0

Am letzten Donnerstag hieß es wieder „Ein Team, ein Stab, ein Ziel“ – Die Firmenstaffel 2015 stand im Terminplaner. Nach gut 5 Monaten emsigen Organisierens hieß es nun auch für eine Hälfte des Orga-Teams: Weg mit Stift und Co., rein in das selbst entworfene Laufshirt und ab auf die Strecke. „5 Monate organisieren? Habt ihr das ganze Event mit organisiert?“ wird sich nun der eine oder andere denken. Sicherlich nicht, aber unser Ziel war es unsere Teilnahme für alle Läufer entsprechend so zu gestalten, dass es zu einem positiven und motivierenden Erlebnis wird, sodass wir nächstes Jahr noch mehr Teams ins Rennen schicken können. 😉

Vorbereitung ist alles

Unsere Vorbereitungen starteten also ca. im Februar diesen Jahres mit der zentralen Fragestellung: Wie viele Teams können wir ins Rennen schicken? Wir berichteten. Nach einer Umfrage unter den Kollegen kamen wir auf ca. 5 Teams plus Ersatzläufer. Besonders freute uns dabei, dass sich auch viele ISClerinnen als Läufer meldeten, sodass wir in diesem Jahr erstmals ein reines Frauenteam an den Start schicken konnten. Aber auch über die Planung eines Sprintteams wurde nachgedacht und mit den Läufern besprochen. Aber leider konnten wir dieses Jahr keines anmelden. Die Herren haben trotzdem ihr Bestes gegeben und sind auf Platz 22 der Herrenstaffeln gelandet.

Ende März begann dann schließlich auch die Planung der T-Shirts. Schöner und funktionaler als letztes Jahr sollten sie sein. Wir versammelten die kreativsten Köpfe des Centers an einem Tisch und begannen die ISC Sportkollektion 2015 zu entwerfen. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. – Ein großes Lob dafür noch einmal an die kreativen Köpfe. – Nachdem wir die Auswahl des richtigen Laufshirts getroffen und die Teams zusammengestellt hatten, konnten wir Anfang Juni dann die Shirts auch endlich in den Druck schicken.

Vorbereitung ist alles! Ab Mai organisierten wir für unsere Läufer regelmäßige Trainings im Stadtpark. Außerdem gab es in einer kleinen Infoveranstaltung noch ein paar hilfreiche Tipps und Tricks zur Vorbereitung von unserer Physiotherapeutin Frau Gärtner. Den Tipp „Esst am Abend vor dem Wettkampf viele Kohlenhydrate, damit ihr am Wettkampftag viel Energie habt.“ wandelten wir sogleich in ein Läuferevent um. Die „Nudelparty“, wie Frau Gärtner es nannte, wurde ins Leben gerufen. So trafen wir uns also am Vorabend des Laufes in privater Runde bei mir zu Hause. Jeder brachte etwas mit – Egal ob Nudeln, Sauce oder Getränke, alles war gern gesehen. Insgesamt fanden an diesem Abend 14 Läufer und Supporter die Zeit etwa 4 kg Nudeln und ca. 10 Liter Sauce zu verspeisen. Zusammen haben wir an diesem Abend nicht nur viel gegessen, sondern auch viel gelacht und beschlossen, auch nächstes Jahr wieder eine Nudelparty am Vorabend der Staffel zu veranstalten.

Lauf Forrest! Lauf!

Jegliche Vorbereitung nützt natürlich nichts, wenn man nicht die notwendige Motivation mitbringt. Gerade beim Laufen können die letzten Meter vor dem Ziel besonders anstrengend sein. Darum musste dringend noch Motivation her. Dafür sorgte unser Supportteam. Eine Woche vor dem Lauf bastelte es Plakate mit lustigen und motivierenden Sprüchen. Am Tag der Tage wurden die Plakate von unserem Supportteam an verschiedenen Stellen der Strecke hochgehalten und zauberten unseren Läufern das eine oder andere Lächeln auf die Lippen.

Nach dem Lauf ließen wir den Abend im Elbauenpark ausklingen. Bei Brötchen, Würstchen, Salat und Co. wurden die sportlichen Heldentaten ausgewertet. Für unsere stark erschöpften Läufer hatten wir dieses Jahr sogar extra bequeme Sitzbankgarnituren angemietet, sodass man die müden Gliedmaßen kurz ausruhen konnte. Leider wurde es dann doch sehr schnell recht frisch und wir hielten es, trotz Decken, nicht ganz so lange wie im letzten Jahr aus. 😉

 

Abschließend möchte ich noch bemerken, dass wir, den glücklichen Gesichtern während und nach dem Lauf zu urteilen, unser diesjähriges Orga-Ziel auf jeden Fall erreicht haben. Dazu haben natürlich auch alle Läufer und Supporter selbst eine Menge beigetragen. Deshalb möchte ich mich im Namen des ISC Orga-Teams an dieser Stelle für euer gezeigtes Engagement und den reibungslosen Ablauf am vergangenen Donnerstag bedanken, es hat superviel Spaß mit euch gemacht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Firmenstaffel 2.0

  1. Pingback: „hierbleiben“, die Zweite | My Magdeburg Experience

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s